Konzern-Kapitalflussrechnung (IFRS)

In €   Anhang   2013   2012  
Gewöhnliche Geschäftstätigkeit:
Konzernjahresüberschuss 13.321.930 1.942.145
Überleitung vom Jahresüberschuss zum Mittelzufluss aus der gewöhnlichen Geschäftstätigkeit
Außerplanmäßige Abschreibung/Wertminderung von Vermögenswerten 5.6, 5.7 1.624.255 180.237
Abschreibungen auf materielle und immaterielle Vermögenswerte 5.6, 5.7 4.834.447 6.310.535
Nettogewinn aus dem Verkauf von zur Veräußerung verfügbaren Wertpapieren 5.2 – 520.730 – 480.912
Erwerb von derivativen Finanzinstrumenten 5.4 – 22.800 – 40.870
Unrealisierter Nettoverlust aus derivativen Finanzinstrumenten 5.4 22.800 40.870
Verlust aus der Veräußerung von Sachanlagen 6.791 4.319
Nettogewinn aus dem Verkauf von zur Veräußerung gehaltenen Vermögenswerten 4.5 – 8.000.712 – 5.547
Realisierung von abgegrenzten Umsatzerlösen 6.3 – 23.989.809 – 20.088.086
Aktienbasierte Vergütung 4.2.4, 7 5.145.455 1.348.167
Aufwand aus Ertragsteuern 4.4 3.699.337 467.199
Veränderungen von betrieblichen Aktiva und Passiva
Forderungen aus Lieferungen und Leistungen 5.3 – 1.500.912 1.575.045
Aktive Rechnungsabgrenzung, sonstige Vermögenswerte und Forderungen aus Ertragsteuern 5.4, 5.5 – 3.157.708 – 495.812
Verbindlichkeiten aus Lieferungen und Leistungen, abgegrenzte Aufwendungen
sowie Rückstellungen
6.1, 6.2 6.524.350 – 8.461.445
Sonstige Verbindlichkeiten 6.1 526.350 101.112
Umsatzabgrenzung 6.3 91.860.930 19.680.503
Gezahlte Zinsen – 24.591 – 744
Erhaltene Zinsen 167.797 179.588
Gezahlte Ertragsteuern – 1.379.563 – 466.290
Mittelzufluss aus der gewöhnlichen Geschäftstätigkeit 89.137.617 1.790.014
davon aus fortgeführten Geschäftsbereichen 91.005.448 740.608
davon aus dem aufgegebenen Geschäftsbereich – 1.867.831 1.049.406
Investitionstätigkeit:
Erwerb von zur Veräußerung verfügbaren Wertpapieren 2.8.9, 5.2 – 192.261.784 – 30.768.599
Einzahlungen aus dem Verkauf von zur Veräußerung verfügbaren Wertpapieren 2.8.9, 5.2 83.823.406 31.053.715
Erwerb von zur Veräußerung verfügbaren Anleihen 2.8.9, 5.2 – 11.138.742 0
Auszahlungen für Investitionen in Vermögenswerte der Kategorie Darlehen und Forderungen 2.8.2, 5.4 – 173.185.607 – 10.000.000
Einzahlungen aus dem Verkauf von Investitionen in Vermögenswerte der Kategorie
Darlehen und Forderungen
2.8.2, 5.4 68.729.122 0
Auszahlungen für Investitionen in Beteiligungen, zur Veräußerung verfügbar,
ohne kurzfristigen Anteil
2.8.7, 5.8 – 845.000 – 881.633
Erwerb von Sachanlagen 5.6 – 1.049.566 – 1.016.539
Einzahlungen aus der Veräußerung von Sachanlagen 5.950 0
Zugänge zu den immateriellen Vermögenswerten 5.7 – 4.513.991 – 1.294.661
Einzahlungen aus Abgängen von zur Veräußerung gehaltenen Vermögenswerten 4.5 36.579.511 816.591
Mittelabfluss aus der Investitionstätigkeit – 193.856.701 – 12.091.126
davon aus fortgeführten Geschäftsbereichen – 230.437.417 – 11.824.020
davon aus dem aufgegebenen Geschäftsbereich 36.580.716 – 267.106
In €   Anhang   2013   2012  
Finanzierungstätigkeit:
Rückkauf von eigenen Anteilen 6.5.4 – 2.823.625 – 1.837.552
Erlöse aus Eigenkapitalemissionen 6.4 128.379.156 0
Erlöse aus der Ausübung von an nahestehende Personen ausgegebenen Optionen und Wandelschuldverschreibungen 7.1 7.169.564 3.444.061
Nettoerlöse aus der Ausgabe von Wandelschuldverschreibungen an nahestehende Personen 7.2.2 225.000 0
Kosten der Aktienausgabe 6.5.5 – 2.323.688 0
Mittelzufluss aus der Finanzierungstätigkeit 130.626.407 1.606.509
davon aus fortgeführten Geschäftsbereichen 130.626.407 1.606.509
davon aus dem aufgegebenen Geschäftsbereich 0 0
Einfluss von Wechselkurseffekten auf die Zahlungsmittel – 4.467 69.344
Ab-/Zunahme der liquiden Mittel 25.902.856 – 8.625.259
Liquide Mittel zu Beginn der Periode 45.970.840 54.596.099
davon enthalten in Liquide Mittel 40.689.865 54.596.099
davon enthalten in zur Veräußerung gehaltenen Vermögenswerten 5.280.975 0
Liquide Mittel am Ende der Periode 71.873.696 45.970.840
davon enthalten in Liquide Mittel 71.873.696 40.689.865
davon enthalten in zur Veräußerung gehaltenen Vermögenswerten 0 5.280.975
Excel-Download

Erläuterungen zur Konzern-Kapitalflussrechnung

Die liquiden Mittel des Konzerns haben sich gegenüber dem Vorjahr von 40,7 Mio. € um 31,2 Mio. € auf 71,9 Mio. € erhöht. Ursächlich hierfür sind unterschiedliche Effekte aus operativer, Investitions- und Finanzierungstätigkeit.

Der operative Cashflow beinhaltet den Mittelzufluss bzw. Mittelabfluss aus der gewöhnlichen Geschäftstätigkeit und stellt dar, inwiefern das Unternehmen im Berichtsjahr finanzielle Mittel aus eigener Kraft generieren konnte. Die Zunahme des Mittelzuflusses aus operativer Geschäftstätigkeit ist im Wesentlichen durch die Veränderung bei der Position „Umsatzabgrenzung“ geprägt. Maßgebliches Element des Anstiegs dieser Position sind die im Rahmen der Celgene-Transaktion erhaltenen Vorauszahlungen, die über mehrere Perioden abgegrenzt werden.

Der Cashflow aus der Investitionstätigkeit informiert über Wachstum oder Stagnation eines Unternehmens. Aus dem negativen Cashflow leitet sich üblicherweise die Aussage ab, dass die Investitionen des Unternehmens die Desinvestitionen übersteigen und dies Ausdruck für das Unternehmenswachstum ist. Der negative Cashflow aus der Investitionstätigkeit ist in erheblichem Maße beeinflusst durch den Anstieg der Geldmarktfonds sowie die Zunahme von Investments der Kategorie Darlehen und Forderungen. Einzahlungen ergeben sich im Wesentlichen aus dem Verkauf von zur Veräußerung verfügbaren Wertpapieren, aus dem Verkauf von Vermögenswerten der Kategorie Darlehen und Forderungen sowie aus dem Abgang von zur Veräußerung gehaltenen Vermögenswerten.

Der Cashflow aus der Finanzierungstätigkeit gibt Auskunft über die Außenfinanzierung des Unternehmens. Der Mittelzufluss aus der Finanzierungstätigkeit in Höhe von 131 Mio. € ist hauptsächlich auf die Erlöse aus den Eigenkapitalemissionen zurückzuführen.

Top

MorphoSys Konzern

Wandel zu einem Biopharmazie-Unternehmen

Magazin

Engineering the Medicines of Tomorrow

Kennzahlen (IFRS)

MorphoSys-Konzern

Brief des Vorstandsvorsitzenden

Dr. Simon E. Moroney