1. A

    ADC
    Antibody drug conjugate; Antikörper-Wirkstoffkonjugat; die Verbindung eines therapeutischen Antikörpers mit einem zweiten Wirkstoffmolekül
    ADCC
    Antibody-dependent cell-mediated cytotoxicity; Reaktion von natür­lichen Kil­ler­zellen mit antikörperbela­denen Zielzellen, die gebunden und zerstört werden
    ADCP
    Antibody-dependent cellular phagocytosis; antikörperabhängige zelluläre Phagozytose
    ALL
    akute lymphatische Leukämie; Krebs­erkrankung der weißen Blutzellen, gekennzeichnet durch bösartig entar­tete Vorläuferzellen der Lymphozyten
    Antigen
    Fremdstoff, der Antikörper-Produktion stimuliert; Bindungspartner von Antikörpern
    Antikörper
    Proteine des Immunsystems, die fremde Antigene erkennen und eine Immunreaktion auslösen
    Antikörperbibliothek
    große Sammlungen von Antikörpern mit unterschiedlicher Aminosäuresequenz
    Autoimmunerkrankungen
    Krankheiten, deren Ursache eine überschießende Reaktion des körpereigenen Immunsystems auf körpereigenes Gewebe, Zellen oder Moleküle ist
  2. B

    Biogenerika
    auch Biosimilar; biotechnologisch erzeugter, protein-basierter Nachahmer-Arzneistoff, der nach Ablauf der ­Patentzeit eines Originalwirkstoffs zugelassen wird
    BIP
    Bruttoinlandsprodukt; Gesamtwert aller hergestellten Waren und Dienstleistungen innerhalb eines Jahres innerhalb der Landesgrenzen einer Volkswirtschaft
    Bispezifisch
    Antikörper aus Bestand­teilen zweier unterschiedlicher monoklo­naler Antikörper
  3. C

    CAGR
    Compound annual growth rate; durchschnittliche jährliche Wachstumsrate
    CAR-T-Technologie
    neuer Therapieansatz, bei dem Immunzellen des Patienten umprogrammiert werden
    Cashflow
    Kennzahl der Kapitalflussrechnung zur Beurteilung der Finanz- und Ertragskraft
    CD19
    therapeutisches Zielmolekül für die Behandlung von B-Zellen-Lymphomen und -Leukämien
    CD20
    therapeutisches Zielmolekül für die Behandlung von B-Zellen-Lymphomen und -Leukämien
    CD38
    therapeutisches Zielmolekül zur Behandlung des Multiplen Myeloms und bestimmter Leukämie-Formen
    CLL
    chronisch lymphatische Leukämie; am häufigsten vorkommende Leukämieform, greift die B-Zellen an
    CMO
    Contract Manufacturing Organization
    CTO
    Contract Testing Organization
    CRO
    Contract Research Organization
  4. D

    Discounted-Cashflow-Modell
    dt.: abgezinster Zahlungsstrom; Verfahren zur Wert­ermittlung, insbesondere zur Unternehmensbewertung
  5. E

    Einschlusskörpermyositis
    entzündliche Muskelerkrankung
    EMA
    Kurzform für die Europäische Arzneimittelagentur (European Medicines Agency)
  6. F

    Fab-Format
    das Antigen-bindende Fragment eines Antikörpers
    Fc-Teil
    konstante Region eines Anti­körpers
    FDA
    Food and Drug Administration; amerikanische Zulassungs- und Kontrollbehörde für Arznei- und Lebensmittel
    Forschungsreagenzien
    Substanzen, die bei Forschungsanwendungen eingesetzt werden
  7. G

    GCP
    Good Clinical Practice; ein international gültiger Qualitätsstandard hinsichtlich Ethik und Wissenschaft bei der Planung und Durchführung von klinischen Studien, die an Menschen durchgeführt werden
    GLP
    Good Laboratory Practice; ein formaler Rahmen für die Durchführung von Sicherheitsprüfungen an chemischen Produkten
    GM-CSF
    Granulozyten-Makrophagen koloniestimulierender Faktor; Zielmolekül des MOR103-Programms
    GMP
    Good Management Practice; Richtlinien zur Qualitätssicherung der Produktionsabläufe und -umgebung in der Produk­tion von Arzneimitteln, Wirkstoffen und Medizinprodukten
  8. H

    HuCAL
    Human Combinatorial Antibody Library; von MorphoSys entwickelte Antikörperbibliothek zur raschen Erzeugung von spezifischen und menschlichen Antikörpern für alle Anwendungen
    Human
    menschlichen Ursprungs
  9. I

    IFRS
    International Financial Reporting Standards; EU-weit geltender Rechnungslegungsstandard ab 2005
    Innovation Capital
    Investition in Start-Ups, deren Technologien und Produkte zu den Interessen von MorphoSys passen
    IST
    Investigator Sponsored Trial; klinische Studie, bei der die Gesamtverantwortung (Sponsorfunktion) beim Klinikzentrum und nicht beim pharmazeutischen Unternehmen liegt
    IWCLL
    International Workshop on Chronic Lymphocytic Leukemia; Auswahl an Kriterien zur Diagnose der chronischen lymphatischen Leukämie und Analyse klinischer Studienergebnisse
  10. K

    klinische ­Erprobung
    klinische Studien zur Erforschung der Verträglichkeit und Wirksamkeit eines Arzneimittels an Patienten; in Abhängigkeit vom Entwicklungsstadium des Produktes werden zunächst gesunde Freiwillige und/oder Patienten für Pilotstudien herangezogen, gefolgt von größer angelegten Patientenstudien
  11. L

    Lantipeptide
    neuartige Klasse von Therapeutika, mit hoher Zielmolekülselektivität und verbesserten Wirkstoffeigenschaften
    Life Sciences
    Oberbegriff für alle Forschungsdisziplinen der lebensrelevanten Wissenschaften und deren industrieller Anwendung
  12. M

    Marktkapitalisierung
    Börsenwert einer Aktiengesellschaft, gebildet aus aktuellem Aktienkurs und Anzahl ausgegebener Aktien
    M&A
    Mergers & Acquisitions; Fusionen und Übernahmetransaktionen eines Unternehmens
    Monoklonale Antikörper
    von einem einzigen Klon abstammende, einheitliche Antikörper
    MRSA
    Methicillin-resistenter Staphylococcus aureus; Bakterienstamm, der gegen bestimmte Antibiotika resistent ist und insbesondere bei Patienten in Krankenhäusern schwere Infektionen hervorrufen kann
    Multiples Myelom
    bösartiger Tumor des Knochenmarks (auch: Plasmozytom)
    Multiple Sklerose
    entzündliche und degenerative Erkrankung des zentralen Nervensystems
  13. N

    NHL
    Non-Hodgkin-Lymphom; unter der Sammelbezeichnung Non-Hodgkin-Lymphome werden alle bösartigen Erkrankungen des Lymphatischen Systems (maligne Lymphome) zusammengefasst, die kein Morbus Hodgkin sind
  14. P

    Pharmakodynamik
    Lehre über die ­Wirkung von Arzneistoffen im Organismus
    Pharmakokinetik
    Gesamtheit aller ­Prozesse, denen ein Arzneistoff im Körper unterliegt
    Präklinisch
    präklinische Phase der Arzneimittelforschung an Tiermodellen und in Laborversuchen, die vor Beginn der klinischen Studien durchgeführt werden
    Protein
    Eiweißstoffe; Polymere, bestehend aus Aminosäuren; z. B. Antikörper, Enzyme
    Psoriasis
    Schuppenflechte; chronische, nicht ansteckende entzündliche Erkrankung der Haut und Gelenke
  15. R

    Rheumatoide Arthritis
    entzündliche Erkrankung der Gelenke; abgekürzt: RA
  16. S

    Scaffolds
    Proteine mit Antikörper-­ähnlichen Bindungseigenschaften
    Slonomics
    Plattform zur gerichteten Gensynthese und Erstellung von Protein­bibliotheken, die in 2010 von MorphoSys erworben wurde
    Small Mole­cules
    niedermolekulare Wirkstoffe
    SOP-System
    Standard Operating Procedure
  17. T

    Tantieme
    prozentuale Beteiligung am Umsatz eines vermarkteten Produkts
    Target Product Profile (TPP)
    Zusammenfassung der Charakteristika eines ­geplanten therapeutischen Produkts
    TecDAX
    Index der dreißig größten, gelisteten Technologieunternehmen der Frankfurter Börse abseits des DAX und MDAX
    Toxizität
    Giftigkeit
    Trifunktionelle Antikörper
    modifi­zierter Antikörper, der drei Zielstrukturen bindet
  18. Y

    Ylanthia
    neuartige Antikörper­plattform der nächsten Generation von ­MorphoSys
  19. Z

    Zielmolekül
    Angriffspunkt für therapeutische Intervention, etwa auf der Oberfläche von kranken Zellen (auch: Target)
    Zielmolekülselektivität
    Kriterium, das beschreibt, ob ein Antikörper neben seinem Zielmolekül auch an andere Strukturen bindet
Top

MorphoSys Konzern

Wandel zu einem Biopharmazie-Unternehmen

Magazin

Engineering the Medicines of Tomorrow

Kennzahlen (IFRS)

MorphoSys-Konzern

Brief des Vorstandsvorsitzenden

Dr. Simon E. Moroney