Vorstand
der MorphoSys AG

Dr. Simon Moroney

Vorstandsvorsitzender
»MorphoSys’ Produktpipeline ist, dank unserer Fortschritte im Jahr 2015, breiter und reifer als jemals zuvor. Die ersten therapeutischen AntikörperAntikörper: Proteine des Immunsystems, die ­fremde Antigene erkennen und eine Immunreaktion auslösen stehen bei Partnern vor der Markt­zulassung und bringen damit produkt­bezogene Umsätze in greifbare Nähe. Unterdessen wächst unser firmeneigenes Entwicklungsportfolio: Die beiden am weitesten fortgeschrittenen Programme nähern sich der entscheidenden Phase der klinischen Entwicklung. In unserer Pipeline sehen wir viele Pro­gramme mit dem Potenzial, neue Behandlungsmaßstäbe in ihren Indikationen zu setzen – zum Nutzen aller unserer Stakeholder und vor allem der betroffenen Patienten.«
Dr. Simon Moroney
Vorstandsvorsitzender

Jens Holstein

Finanzvorstand
» Mit Finanzmitteln von knapp 300 Millionen Euro zum Jahresende 2015 agiert MorphoSys weiterhin aus einer Position der Stärke. Die soliden Fi­nanzen waren stets die Basis unseres Erfolgs. Auch in Zukunft werden wir gezielt investieren, um den Wert des Unternehmens weiter steigern zu können. Dabei legen wir höchsten Wert auf den sorgfältigen und effizienten Einsatz unserer Mittel. «
Jens Holstein
Finanzvorstand

Dr. Marlies Sproll

Forschungsvorstand
» Im Geschäftsjahr 2015 haben wir unsere Produktpipeline weiter ausgebaut – sie ist heute umfassender und reifer als je zuvor. In unseren Partnerprogrammen stehen wir kurz davor, die ersten Früchte langjähriger Arbeit zu ernten. 2016 werden die ersten HuCALHuCAL: Human Combinatorial Antibody Library; von MorphoSys entwickelte Antikörperbibliothek zur raschen Erzeugung von spezifischen und mensch­lichen Antikörpern für alle Anwendungen Antikörper, Bimagrumab von Novartis und Guselkumab von Janssen, Phase 3-Ergebnisse liefern. Der erste MorphoSys-Antikörper könnte damit vor Jahresende auf den Markt kommen. Ein weiteres spannendes Jahr liegt vor uns. «
Dr. Marlies Sproll
Forschungsvorstand

Dr. Arndt Schottelius

Entwicklungsvorstand
» Unsere firmeneigenen Krebswirkstoffe haben 2015 ermutigende klinische Ergebnisse gezeigt. Wir werden diese Programme nun ausweiten, um sie Schritt für Schritt in Richtung Zulassung und Marktreife voranzubringen. Im Mittelpunkt steht 2016 der Start dreier Kombinationsstudien mit dem am weitesten fortgeschrittenen Antikörper MOR208 in den Krebsindikationen DLBCLDLBCL: diffuses großzelliges B-Zell Lymphom, eine Unterform des NHL und CLLCLL: chronisch lymphatische Leukämie; am häufigsten vorkommende Leukämieform, greift die B-Zellen an. Eine dieser Studien soll im nächsten Jahr direkt in eine Zulassungsstudie übergehen – dies wäre ein weiterer großer Meilenstein in der Geschichte von MorphoSys. «
Dr. Arndt Schottelius
Entwicklungsvorstand
Top Weiter